Erdbeer-Kokoseis am Stiel

Veganes Eis Vergnügen ohne Eismaschine: Erdbeer-Kokoseis am Stiel

Eis ist im Sommer unverzichtbar als wohltuende Abkühlung und kleine Süßigkeit zwischendurch. Dieses hier ist wirklich schnell gemacht. Die Zutatenliste ist überschaubar und es ist nicht so süß.

Alles was du brauchst ist ein Mixer oder Pürierstab und Eisförmchen.

Ist die Köstlichkeit erst einmal in der Form braucht es allerdings noch etwas Geduld bis dieser Sommerliebling richtig durchgefroren ist.

Mein Tipp: Am besten schiebt ihr die Eisförmchen schon am Abend in den Froster, dann ist der nächste Sommertag gerettet.

Hier gibt es das Rezept:

Eisform seitlich

Erdbeer-Kokoseis am Stiel

Portionen 8

Equipment

  • Mixer oder Pürierstab
  • Eisformen oder Muffinförmchen

Zutaten
  

  • 300 g frische Erdbeeren geputzt
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 250 g Kokosjoghurt

Anleitungen
 

  • Die Erdbeeren mit 2 EL Agavendicksaft pürieren.
    Den Kokosjoghurt mit dem restlichen Agavendicksaft verrühren.
    Die beiden Massen abwechselnd in Stieleisförmchen gießen. Stiele in die Eismasse stecken und mindestens acht Stunden durchfrieren lassen.
    Eis am Stiel aus der Form lösen und genießen.
    Alternativ funktioniert dies auch in Muffinförmchen.

Eisform von oben

Wollt ihr dieses vegane Erdbeer-Kokoseis am Stiel noch besonders machen? Dann tunkt es vorm Verzehr noch kurz in geschmolzene Schokolade und lasst diese fest werden.

Zwei Eis mit Stiel und Erdbeeren

Das Eis könnt ihr auch sehr gut in einer Box im Tiefkühler aufbewahren, die ihr vorher mit Butterbrotpapier oder Bienenwachstuch ausgeschlagen habt. Dann sind eure Förmchen wieder frei für die nächste Eisproduktion.

Eis aus der Dose nehmen, ganz kurz antauen lassen und genießen.

Auf einen wundervollen Sommer

Eure Tine

Crumble vegan summer edition

Crumble vegan summer edition

Da kann frau sich ja gar nicht entscheiden. Ist Crumble ein Nachtisch? Ein Kuchen? Oder vielleicht sogar ein Hauptgericht?

Einschlägige Quellen sagen, ein Nachtisch.

Ich finde: ALLES!!

Übrigens das perfekte Less Waste Rezept, um schon etwas traurig gewordenes Obst zu verarbeiten.

Diese Variante habe ich neulich zubereitet:

Sommerfrüchte für Crumble vegan

Crumble

Zutaten
  

  • 600 g Obst vorbereitet gewogen

Streusel

  • 200 g (Dinkel-) Mehl ½Vollkorn, ½hell
  • 75 g Zucker
  • 100 g Margarinewürfel kalt
  • 25 g Kokosflocken

Anleitungen
 

  • Ofen vorheizen 180°C Umluft
  • Obst waschen und in mundgerechte Stücke schneiden
    In eine ofenfeste Form geben.
  • Aus Mehl, Zucker, Margarine und Kokosflocken Streusel zubereiten.
    Über das Obst geben und dann das Ganze für ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Das ist meine Crumble vegan summer edition mit Aprikosen, Erdbeeren und Heidelbeeren.

Geht allerdings mit jedem frischen Obst der Saison und auch TK Früchte freuen sich über die Streuselkruste.

Ihr könnt statt Kokosflocken auch andere gehackte Nüsse oder auch Haferflocken in die Streusel geben. Oder ihr bröselt ein paar Kekse hinein. Perfekt für die Reste der Weihnachtskekse.

Crumble vegan summer edition fertig gebacken

Kleiner Tipp:

Bereitet einfach die doppelte Menge Streusel vor und bewahrt eine Hälfte im Kühlschrank (ca. 3-4 Wochen haltbar) oder im Tiefkühler auf. Dann geht es noch schneller – für den spontanen Süßhunger.

Crumble summer edition mit Aprikosen, Erdbeeren und Heidelbeeren

Ich bin neugierig. Welches Obst wertet ihr am liebsten mit einer knusprigen Streuselkruste auf? Schreibt es mir gerne in den Kommentaren.

Liebste Grüße

Tine