Zwetschgenkuchen

und damit kündigt sich für mich jetzt so langsam der Herbst an. Kirmes in meiner Heimatstadt Moers und mein Geburtstag. Alles gefühlt verbunden mit einem Kuchen.

Heute habe ich ihn klassisch auf einem fluffigen Hefeteig gebacken. Das Hefeteigrezept ist das gleiche, wie beim Aprikosen-Marzipankuchen und reicht für ein Blech von diesem köstlichen Kuchen.

Zwetschgenkuchen

Equipment

  • Backblech oder Springform 28cm Ø (dann das halbe Rezept)

Zutaten
  

  • 75 g vegane Margarine
  • ½ Päckchen Hefe
  • 250 g Pflanzenmilch
  • 75 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • ½ TL Salz

Belag

  • 1,5-2 Kilo Zwetschgen
  • evtl etwas Zucker zum Bestreuen (je nach Säure der Pflaumen)
  • Zimt

Anleitungen
 

  • Aus den Zutaten einen Hefeteig kneten und gut abgedeckt verdoppeln lassen.
    Dann Zwetschgen entsteinen.
    Den Teig auf einem Backblech verteilen und erneut 30 Minuten gehen lassen.
    Anschließend mit den Zwetschgen belegen. Falls nötig mit Zucker und evtl. etwas Zimt bestreuen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Umluft ca. 20-25 Minuten backen.

Ich hatte allerdings Lust auf einen runden Kuchen, so habe ich zwar die komplette Menge an Teig zubereitet, aber eine Hälfte davon eingefroren. Für eine Springform reicht dann 1 Kilo Zwetschgen.

Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken

Tine